Die abenteuerliche Reise zum Mittelpunkt der Randgebiete

von Christian Saak

nach dem Roman »Die Tartarenwüste« von Dino Buzzati

Jeder hat die Grenze, die er verdient. Mister Y erwacht an einem Zaun. Er ist der einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes. Nein, er ist Geheimagent. Nein, das Navigationssystem war wohl defekt. Und plötzlich ist der Akku leer. Jenseits des Zauns erstreckt sich die Ebene, und hinter dem Horizont kann mit märchenhaften Oasen gerechnet werden. Die Gegend ist nicht so einsam, wie es scheint. Es scheint die Sonne. Die Plastiktüte hat gar keine Ahnung. Gut, dass es wenigstens etwas zu trinken gibt. Der Wind erzählt von merkwürdigen Rohrsystemen. Mister Y ist verspannt, denn er hat die westliche Welt im Rücken. Er baut sich etwas auf, ein kleines Glück mit einem Aufsitzrasenmäher. Die unartikulierten Laute der Nacht haben sicherlich nichts zu bedeuten. Doch, da ist etwas! Ein namenloses Grauen wurde aufgestört, und ein Untergang erhebt sich. Und die Ferne wird so nah, dass niemand mehr entkommt.

Ein Theaterstück für mindestens eine Person über die genaue Lage in den Grenzgebieten, die Schlachthöfe von Chicago und natürlich über exotische Urlaubsreisen.

06.05. 17:00 (15 € / 12 €)
10.05. 19:00 (15 € / 12 €)
11.05. 19:00 (15 € / 12 €)